Abteikirche Bendorf-Sayn

 

Bjørn Andor Drage, Tromsø/Bodo, Norwegen

 

4. August 2017   -   19.00 Uhr

 

Jean Francois Dandrieu (1684 - 1740)                         zurck zur Konzertübersicht

Magnificat in d

Plein jeu - Gravement

Duo - Gravement et soutenu

Trio - Modérément sans lenteur

Basse de trompète - Vivement et marqué 

 

Guy Bovet (1942)

Pour montrer un orgue (2013) 

(8 Stücke um eine Orgel vorzuführen)

Pleins-jeux 

Jeux dánches soli 

Quint et trompette 

Tremblant et flûte 

Cornets 

Le vol du bourdon 

Sur les fonds 

Final 

 

Johann Pachelbel (1653-1706)

Chaconne in f

 

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Präludium und Fuge in c BWV 546

 

Jon Laukvik (1952)

Suite

1. Plein jeu

2. Fugue

3. Duo

4. Recit

5. Grand jeu

Bjørn Andor Drage (geb. 1959) studierte an der Staatlichen Musikakademie in Norwegen Orgel und Kirchenmusik. Als Dozent für diese Fächer wurde er 1985 nach Trondheim berufen, von 1989 bis 1996 war er außerdem Organist am Dom in Bodo . Als Solist konzertierte er in vielen europäischen Ländern, in den USA und Russland. Rundfunkproduktionen und eine Vielzahl origineller und z.T. spektakulärer CD Produktionen unterstreichen seine künstlerische Vielseitigkeit, die von alter Musik und Folklore bis hin zur Avantgarde, Jazz und Rock reicht.

Als Komponist erhielt er Aufträge u.a. vom Bergen Philharmonic Orchester, Tromsø Sinfonie Orchester, Trondheim Sinfonie Orchester, Schwedisches Cello Quartet, Bodø Sinfonietta, Ensemble Ernst, Orpheus, Barents Chamber Choir, Schwedischer Rundfunkchor Radio, the Danish Radio Chamber Choir, Chamber Choir Riga, Trio Con Brio Copenhagen und vom MiN-Ensemble.

Drage ist heute Professor für Orgel an der Arctic University in Tromsø/Faculty of Fine Arts und an der Nord Universität in Nordland. Außerdem leitet er als Dirigent den Kammerchor 'Vokal Nord', einen der besten professionellen Chöre Norwegens. Als Mitarbeiter der 'Norwegian Musical Heritage' ist er auch mit Fachpublikationen und Editionen betraut.

zurück zur Konzertübersicht